Logo

Was mir sonst noch einfällt

Der Reisewecker EMES Sonochron

Wir haben geerbt. Nein, von Geld ist hier nicht die Rede, aber man muss ja die Wohnung aufräumen und da kommt so manches zum Vorschein, was auf den ersten Blick unscheinbar aussieht. Zum Beispiel:

Reisewecker Emes Sonochron
Reisewecker Emes Sonochron

Sieht aus, wie eine Uhrenradio und dafür auch ganz schön groß, oder? Aber das ist nur eine vorsätzliche Täuschung von mir (man muss nur kleine Bücher haben):

Reisewecker Emes Sonochron im Groessenvergleich

So, jetzt ist das Teil doch schon etwas interessanter. Hier die Beschreibung: Das Uhrwerk ist mechanisch, es wird mit der Krone aufgezogen, mit ihr wird auch die Zeit eingestellt. Im Vergleich mit dem oberen Foto sieht man, dass der Wecker unten etwas auseinandergezogen ist, im Spalt steht jetzt senkrecht das Wort "Alarm". Und tatsächlich, jetzt kommt auch ein Alarm zu der Zeit, die man mit der durchsichtigen Ziffernblattabdeckung einstellt. Das Gerät ist "Made in Germany".

Ein Blick ins Innere des rechten Teils des Gerätes. Ich habe es wieder betriebsbereit gemacht, dabei ist die Foto entstanden:

Uhrenteil zerlegt

Die Plexiglasabdeckung bewegt quasi unsichtbar den Weckzeitzeiger beim Drehen mit. Hinter dem Zifferblatt befindet sich eine kleine runde Platine mit einem radialen Kupferstreifen, der links am Zifferblatt in dem Messingstreifen endet. Die runde Platine wird vom Alarmzeiger mitgedreht, der Stundenzeiger bewegt darauf einen kleinen Schleifer. Im rechten Teil des Gerätes befindet sich eine Microzelle (AAA), im linken eine elektronische Quäääckeinheit. Kommt der Schleifer mit dem Kupferstreifen in Berührung, dann macht es "Bumm".

"Bumm"???

Na ja, eigentlich macht es Quäääck, wenn der Alarm ausgelöst wird, aber grundsätzlich wird ersteinmal ein elektrischer Kontakt geschlossen

Das haben auch die Mitglieder der Terrorgruppe "Rote Zora" gewusst, denn ihre Bomben hatten eben diesen Reisewecker als Zündschalter. Wie ich darauf gekommen bin? Suche mal im Internet mit den Suchbegriffen "emes" und "sonochron". Über die Uhr erfährst Du - inzwischen - diese Seite und ansonsten nichts, aber über die "Rote Zora" alles.

de.wikipedia.org/wiki/Rote_Zora

Die Firma EMES scheint es noch zu geben, sie sitzt jetzt allerdings in Kassel und kennt Ihre Geschichte wie so viele Firmen nicht mehr:

www.emes1879.de

Auch ich habe über diese Uhr nichts erfahren und das ist der Grund, warum ich sie hier vorgestellt habe.



Feedback Mein Gästebuch nach oben