Logo

Meine Oldtimer

Die Aufpuffbefestigung


Mit der Zeit leiern die Befestigungsgewinde des Auspufftopfes aus oder der Rost schlägt zu. Hier ein Tipp, wie man an der Stelle neue Gewinde bekommt.

Du bohrst die Löcher auf 10,5 oder 11mm auf. Dann spannst Du die dünne Stahlschneidscheibe in die Flex und schneidest über Kreuz 2 Schlitze quer über das Loch. Diese Schlitze dürfen nicht durchgehen, sollten aber an der tiefsten Stelle 2 bis 3 mm tief sein. Das Ganze sieht dann aus, wie ein Loch, in das 4 Gräben fließen. Danach ziehst Du mit einer kurzen M6-Schraube und einer Unterlegscheibe in jedes Loch eine rostfreie M6-Mutter, so dass deren Oberseite bündig mit der Oberseite des Befestigungswinkels abschließt. Falls Du mit 10,5mm gebohrt hast, ist vielleicht noch ein bischen Feilen an den Stellen angesagt, an denen die Mutter ankantet. Aber bitte so arbeiten, dass die Mutter von allein fest sitzt.  Jetzt nimm eine längere Schraube, sie ist für das Abschätzen des korrekten Winkels hilfreich. Lass die Schraube drin, damit beim anschließenden Schweißen das Gewinde heil bleibt.

Jetzt brauchst Du ein Schutzgasschweißgerät oder jemanden, der eins hat. Schweiße die Mutter so an, wie im Bild gezeigt, anschließend muss die Oberfläche nur noch plan gemacht werden. Ab jetzt hast Du ein Gewinde, mit dem Du alt werden kannst ...

Mutter angeschweißt
Geschliffen und fertig

Feedback Mein Gästebuch nach oben