Logo

Eigene Homepage

Die Sprache der Designer: CSS


"Na, jetzt bin ich aber mal gespannt!"

Lege jetzt im Editor ein neues Textdokument an und schreibe in die erste Zeile:
/* Style für wega.html */. Dann speicherst Du die Datei als "wega.css". Die Zeichenklammer /* */ bezeichnet in CSS einen Kommentar und alles, was dazwischen steht, wird vom Browser nicht beachtet. Es erleichtert die Fehlersuche, wenn man seine Arbeit auf diese Weise beschreibt. Die Zeichenklammer für einen Kommentar in HTML ist <!-- --> - sowas steht schon in "wega.html".

Es geht weiter mit der ersten Deklaration, mit der für das gesamt Dokument wichtige Grundeinstellungen gemacht werden:

body { font-family: sans-serif; font-size: 16px; color: black; background-color: white; }

die Schriftart (ohne Schnörkel)
die Schriftgröße (hier in Pixel)
die Schriftfarbe
die Hintergrundfarbe

... und speichern. Öffne mal einen neuen Tab im Browser und öffne die "wega.html". Jetzt kannst Du verfolgen, wie sich die Darstellung ändert - nach dem Speichern im Editor "neu laden" im Browser. Im Moment hat sich wahrscheinlich noch nicht viel getan.

• Es gibt für den Firefox ein Addon namens "Auto Reload", das immer dann automatisch neu lädt, wenn irgendwas verändert wurde.

Weiter geht es mit dem Behälter "alles":

#alles { margin-top: 30px; margin-left: auto; margin-right: auto; max-width: 900px; box-shadow: 0px 0px 20px grey; border-radius: 20px; background-color: #fff; padding: 10px; }

soll vom oberen Rand Abstand haben
mit margin-left und -right = auto zentriert
sich "alles" in "body"
maximale Breite
ergibt einen Schatten um den Behälter
und abgerundete Ecken
die Farbe kann bei Bedarf anders sein
Innenabstand für den Inhalt von "alles"

Jetzt sollte eine deutliche Änderung zu sehen sein. Falls Du ein breites Browserfenster hast, dann schieb das Fenster mal waagerecht schmaler und breiter: die Autozentrierung von "alles" wird dadurch sichtbar.

• Wichtig: ein selbstbenannter Behälter - in diesem Fall id="alles" - wird in der CSS-Datei gekennzeichnet mit einem #-Zeichen davor! Aber nur, wenn er nur einmal vorkommt. Sollte ein Container mehrfach vorkommen - wie auf dieser Seite die Kästen links (bzw. rechts) class="kasten_links" - dann kommt ein . (Punkt) davor!

Für den nächsten Kasten brauchst Du das Bild rechts - klick mit der rechten Maustaste drauf und "speichern unter" in den passenden Ordner. Du fährst gut, wenn Du einen Ordner "Bilder" anlegst, der dort liegt, wo auch Deine HTML-Datei abgespeichert ist. Dort sollten dann alle Bilder und Grafiken rein. Jetzt geht es weiter mit dem Seitenkopf, in dem das Bild steckt:

header { background-image: url(Bilder/Wega2.png); background-repeat: no-repeat; background-position: center; box-shadow: 0px 0px 10px grey; width: 720px; height: 250px; margin-top: 20px; margin-bottom: 20px; margin-left: auto; margin-right: auto; border-radius: 10px; }

    kein Leerzeichen zwischen url und (
nur einmal
in der Mitte des header
ein Schatten drum rum
Breite
Höhe
Rand von oben
Rand von unten
und wieder automatische
Zentrierung
abgerundete Ecken

anspechende Webseite als Bild

Falls die Darstellung des "header" nicht so ist, wie rechts, dann steckt iregendwo ein Schreibfehler drin, die Syntax ist nicht OK oder Du hast vergessen, zu speichern. Weiter geht es mit der Navigation:

nav { font-size: 16px; text-align: center; height: 600px; width: 160px; float: left; position: relative; margin-left: 15%; margin-top: -150px; margin-right: 20px; box-shadow: 0px 0px 20px black; border: 2px solid white; background: linear-gradient(to right, #004488 0%,#004488 85%,#0077bb 100%); }

Textgröße
Text zentriert
Höhe
Breite
rechts darf was stehen
die Position soll relativ zu "alles" sein
und von dessen linken Rand 15%
und vom oberen 150px Abstand haben
hält alles weitere rechts auf Abstand
Ein Schatten ist schön
und ein weißer Rand
und ein Farbverlauf sieht auch gut aus
von links nach rechts

In dem Container "nav" gibts verschiedene Elemente, die gezielt gestylt werden müssen:

nav a { color: white; text-decoration: none; display: block; margin-top: 7px; line-height: 16px; } nav a:hover { color: yellow; } nav a.hier { font-weight: bold; }
a kennzeichnet einen Link
der soll weiß erscheinen
ohne übliche Unterstreichung
Links untereinander
Abstand von oben
Zeilenhöhe (nach Geschmack)


wenn der Mauszeiger drüber schwebt
soll der Link gelb werden


die Seite, die gerade angewählt ist,
bekommt die Klasse "hier", der Link
wird dann "fett" gezeigt (siehe HTML)

Das Besondere an diesen Deklarationen: sie gelten nur für die Links im Container "nav", ein Link in einem anderen Container wird weiterhin blau erscheinen und unterstrichen sein, weil das der Standart ist. Beachte: "hier" ist eine Klasse, weswegen "hier" mit einem Punkt hinter das "a" geschrieben wird. Jetzt schnell noch der Rest:

main { display: block; min-height: 500px; background-color: #b0dfff; padding: 10px; box-shadow:0px 0px 12px grey; border-radius: 10px; } main h2 { color: #338; } main article { margin-left: 36%; line-height: 20px; } main article figure { float: right; }

der IE-Explorer kennt "main" nicht als Block
die Mindesthöhe (aus optischen Gründen)
"main" soll hellblau sein
ein Innenabstand in alle Richtungen
wieder mal ein Schatten um die Box
und abgerundete Ecken


Überschrift 2.Ordnung in "main"
in dunkelblau


die Box "article" in "main"
bekommt einen linken Abstand
und der Text eine Zeilenhöhe


ein Behälter für ein Bild wird rechts
dargestellt, damit Text links davon bleibt

Jetzt sollte alles, so aussehen, wie im Beispielbild. Du solltest jetzt im "article" ein wenig mehr Text einfügen und es muss Fließtext sein! Wenn Du das gemacht hast, dann ziehe nochmal das Browserfenster schmaler und breiter. Die Seite passt sich weitestgehend an, nur das "header"-Bild hat eine bestimmte Breite und kann deswegen nicht bis ganz schmal mithalten.

Das war es für jetzt, hier steckt schon das meiste drin, was man im Alltag braucht. Du solltest jetzt mit der CSS-Datei herumspielen und verschiedene Parameter verändern, dann wird viel schneller klar, was warum passiert.

Ein Tipp noch: "box-shadow" hat 4 Parameter. Der erste ist der Schattenversatz in x-Richtung, der zweite gilt für die senkrechte, der dritte bestimmt die Ausdehnung und der vierte ist schlicht die Farbe. Das gleiche gibts auch als "text-shadow" mit denselben Parametern. Versuche Dich doch mal an der Überschrift "main h2" ...


Zurück zur Seite 7 <------> Weiter zur Seite 9

Feedback Mein Gästebuch nach oben