Logo

Meine Oldtimer

Seitendeckel rechts öffnen

Wenn Du irgendetwas auf der Kupplungsseite machen musst, dann bist Du hier richtig. Diese Bilder zeigen mehr, als Du irgendwo anders lesen kannst. Einige Bilder liegen auch in großerem Format vor, Du erkennst solche am Link. Alle Bilder sind beschriftet, halte einfach die Maus drauf.

Seitendeckel rechts
Die Tachowelle muss aus dem Weg
Kabel vom Lehrlaufschalter muss ab
Kupplungszug am Lenker aushängen
Kupplungszug am Getriebe aushängen
Die Schrauben vom Seitendeckel sind alle gleich
Der Lagerdorn von der Schaltumlenkung muss auch ab
Mit dieser Methode kann man den Seitendeckel lösen
Blick ins geöffnete Gehäuse
Kupplungsdeckel von innen
Der Lagersitz für die Kurbelwelle ist OK
Die ausgeleierte Kette hat an den Zähnen Spuren hinterlassen
So wird die Ausrückwelle herausgeschlagen
Kontrolle der Ausrückwelle: diese ist OK
Die Sicherung der Schwungscheibenmutter muss flachgelegt werden
Ein passend geschnitztes Hartholz hilft jetzt
Der Schlüssel für Schutzgas passt
Die Schaltklinkenführung muss ab
Die Beilagen dürfen nicht verloren gehen, je Seite 2
Die Schaltklinke kann jetzt abgehoben werden
Spezialwerkzeug Schwungscheibenabzieher von oben
Spezialwerkzeug Schwungscheibenabzieher von unten
jetzt wird die Kupplung zusammengezogen mit M6-Schrauben
Der Druckring kann so weggenommen werden
jetzt sind die 3 Druckstifte dran, vorsichtig rausziehen
und kontrollieren, dieser ist OK, Riefen sind schlecht
der Sicherungsring ist jetzt ohne Druck und kann abgenommen werden
Kupplung wieder entlasten (Schrauben raus) und die Druckscheibe entfernen
Schwungscheibe und Kettenrad irgendwie zusammen entnehmen
so sieht beides von der Rückseite aus
auf den Halbmond auf der Kurbelwelle achten, er arretiert die Schwungscheibe
dieser Teil der Kupplung bleibt stehen
Links die Druckscheibe, rechts die Gegenfläche Kettenrad, beide reiben beim Kuppeln aufeinander
beim Wiedereinbau müssen die linken Löcher zugänglich bleiben

Die Bilder sind entstanden beim Wechsel der Primärkette (auch Getriebekette genannt). Deswegen geht es hier auch nicht weiter.

Wichtiger Hinweis: den Kupplungshebel montierst Du am Besten bei geöffnetem Deckel, weil Du nur dann die Ausrückwelle gegenhalten kannst.

Das Herausnehmen von Schwungscheibe und Kupplungskettenrad ist ein wenig hakelig, weil man das Kettenrad so schlecht greifen kann. Allerdings ist das Einsetzen noch schwieriger, weil die Klauen über die restlichen Kupplungsteile greifen müssen und gleichzeitig die 3 Gewindelöcher frei bleiben müssen. Nimm Dir Zeit ...