Südost-Deutschland - Tag 19

Die Reisen von Karin + Hartmut

Reise nach Suedost-Deutschland September 2017

Tag 19

Heute ist mal ein sehr grauer Tag, mit Tendenz zu Regen. Aber auch solche muss es geben.

Wir wollen das Tuchmacherhaus in Hainichen besuchen, aber die Internetseite sagt, dass das Museum nur Mittwochs von 9 bis 12 geöffnet ist. Das taugt ja nicht die Bohne zum ankucken. Also lassen wir es weg.

Deshalb fahren wir zum Weberei-Museum zentral in Oederan gelegen, das hat normal auf.

Oederan Stadtbilder 1
Das Zentrum von Oederan
Oederan Stadtbilder 2
Das Rathaus. Rechts daneben ist das Webmuseum untergebracht
Oederan Stadtbilder 3
Oederan Stadtbilder 4
Oederan Stadtbilder 5

Aus Wikipedia: "Der Bereich der Webereigeschichte setzt mit Informationen zur Ansiedlung der Band- und Bortenwirker im Erzgebirge und der Tuchmacher- und Weberinnungsgeschichte der Stadt im 15. Jahrhundert ein. Der Museumskomplex zeichnet die Entwicklung dieses Handwerks- und Industriezweiges bis 1990 nach. Im Zentrum dieses Museumskomplexes steht die „Historische Handweberei“. Hier setzt das Museum auf praktisch erlebbare Information. Vermittelt werden die Herstellung von Webgarn aus Wolle und Leinen, das Spulen von Kett- und Schussmaterial an Spulrad und Maschinen aus unterschiedlichen Zeitepochen, das Schären und Bäumen von Webketten für die Webstühle und -geräte in unterschiedlichen Webtechniken. Im Bestand des Museums sind aus der ehemaligen Oederaner Handweberei Simon und durch Neuanschaffungen einfache Hochwebstühle, Flachwebstühle mit Rollengegenzug-, Federzug- und Kontermarscheinrichtungen. Es kann an Jacquardwebstuhl und an der Schaftmaschine gearbeitet werden. Die Abteilung der Handweberei zeichnet sich durch die unterschiedlichsten Arten der Handwebstühle aus. ".

Oederan Webmuseum 1
Oederan Webmuseum 2
Oederan Webmuseum 3
Oederan Webmuseum 4
Oederan Webmuseum 5
Oederan Webmuseum 6

Fazit: Interessant und sehenswert!

Danach geht es weiter nach Freiberg zur Mineralienausstellung terra mineralia im Schloss. Sehenswert!

Freiberg Stadtbilder 1
Das Zentrum von Freiberg: der Obermarkt mit dem Rathaus
Freiberg Stadtbilder 2
Freiberg Stadtbilder 3
Der Stadtplan
Freiberg Stadtbilder 4
Freiberg Stadtbilder 5
Das Schloss von Freiberg

Aus Wikipedia: "Im Gegensatz zur Mineralogischen Lehr- und Forschungssammlung der Bergakademie Freiberg, die von Friedrich Anton von Heinitz und Friedrich Wilhelm von Oppel begründet und von Abraham Gottlob Werner entscheidend aufgebaut wurde, folgt die Ausstellungskonzeption der terra mineralia nicht dem allgemein üblichen Aufbau entsprechend der mineralogischen Systematik. Das Ausstellungskonzept setzt die Idee einer „mineralogischen Weltreise“ gestalterisch um. ... Die 1500 m2 umfassenden Ausstellungsräume der terra mineralia im Langen Haus des Schlosses Freudenstein unterscheiden sich inhaltlich und gestalterisch voneinander. Die Ausstellungsräume der terra mineralia sind kontinentbezogen. Um die Mineralstufen besser zur Wirkung kommen zu lassen, werden alle Räume abgedunkelt."

Freiberg Mineralienausstellung 1
In diesem alten Bereich werden die Erdteile und ihre Mineralien vorgestellt
Freiberg Mineralienausstellung 1
In der Präsentation wird natürlich viel mit Glas gearbeitet
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Freiberg Mineralienausstellung 1
Eigentlich für Kinder gedacht: wie ist ein Kristallgitter aufgebaut

Danach suchen wir ein Nachtlager im Waldbad Freiberg. Doch auf der kargen eingezäunten kleinen Wiese gilt: "Katzen und Hunde müssen angeleint werden!" Danke, das war's! Wir fahren weiter und versuchen es auf dem Campingplatz Paulsdorf in Paulsdorf direkt an Westseite der Talsperre Malter. Der Platz ist zum größten Teil von Dauergästen belegt, aber für Touristen gibt es noch ein paar Stellflächen neben der Einfahrt. Wir sind spät dran und nehmen den Platz. Einen Zugang zur Talsperre gibt es leider nicht ...

Campingplatz Paulsdorf

Das Bild vom Stellplatz haben wir vergessen. Aber das macht nichts, weil der Platz nicht so schön war. Vergiss ihn ...


Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei