Die Reisen von Karin + Hartmut

Eine Reise nach Bornholm und Usedom mit einem Wohnmobil und einem Kater

Stadtplan mit Route

Tag 17: Bummel in Rønne

Oben unser Weg durch die Stadt Rønne. Norden ist ausnahmsweise mal rechts und dort ist der Campingplatz. Gebummelt sind wir allerdings nur das linke Viertel der Strecke, den Rest haben die Räder gearbeitet - denn hier kann man mit dem Rad fahren und nicht schieben. Der Bogen unten rechts ist die alte Bahnlinie nach Allinge, die Trasse geht aber nur 7 km weit.

Die Räder haben wir auf dem zentralen Platz Store Torv abgestellt, wo natürlich auch der örtlich Brunnen zu finden ist.

Roenne-Store_Torv

Roenne-Brunnen-totale

Roenne-Brunnen-Schnecke

Dann gings zu Fuß weiter zum "Arbeitenden Keramikmuseum". Hier wird heute noch produziert, aber eher Kunst als Gebrauchskeramik. Und die alten Öfen haben schon sehr lange ausgedient.

Roenne-Keramikmuseum

Roenne-Keramikmuseum-Drehraum

Roenne-Keramikmuseum-Arbeitsplatz

Roenne-Keramikmuseum-Glasur

Roenne-Keramikmuseum-Oefen

Roenne-Keramikmuseum-Ausstellung-1

Roenne-Keramikmuseum-Ausstellung-2

Etwas weiter kommt man an dieser Ziegelmauer vorbei. Sie ist gebaut aus Steinen von Burg Hammerhus, diese Steine sind aber von den Lübeckern hergestellt und verbaut worden und deshalb haben die Steine heute noch die Brandzeichen von Lübecker Ziegelmachern.

Roenne-Ziegelmauer

Roenne-Ziegelmauer-Luebecker_Ziegel

Weiter zum Hafen und zur Kirche. Beides gehört hier zusammen und deshalb diese Kombination auf dem Foto:

Roenne-Kirche-Leuchtfeuer

Jetzt noch zwei Straßenansichten, wie sie typisch für die Altstadt von Rønne sind:

Roenne-Stadtbild-1

Roenne-Stadtbild-2

Im unteren Bild kann man sehen, dass die Haustüren soweit über dem Straßenniveau liegen, dass Stufen notwendig sind. Leider versperren diese den Bürgersteig, oft sogar ganz. Da war es in früheren Zeiten besser: da die Schweine noch auf der Straße rumliefen, hatten die meisten Häuser hölzerne Stufen vor der Tür, die sie nachts reinholten:

Roenne-Stadtbild-3

Und jetzt wende ich mich mal den Dächern zu. Wir haben kaum Satellitenschüsseln gefunden, aber sehr viele normale Antennen der linken Bauart. Ich konnte nicht rausfinden, für welche Empfänger die rechte gedacht ist ...

Roenne-Antennen

Und noch ein Kuriosum: ich hatte ja schon mal die alternative Art gezeigt, Fensterangeln anzubringen. Das nächste Fenster übertrumpft das noch. Überlegt Euch auch hier mal anhand der Angeln, wie die einzelnen Flügel aufschwingen.

Roenne-Fensterangeln

Den Bewohnern ist das alles zu schwierig, deswegen ist das ganze Fenster auf "bleibt immer zu" gestrichen ....

Es gibt sehr viel mehr zu entdecken in dieser Stadt, ich könnte 10-mal mehr Fotos zeigen und das würde die Rønne immer noch nicht abbilden.

Unser restliches Geld haben wir auf dem Store Torv verprasst: ein Erdinger Weizen, ein großes Wasser "med Brus" und eine Portion Pommes, wie die Belgier sie zubereiten (lecker). Macht 170 Dkr, das sind 23 €.


Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei