Reise in die Bretagne

Die Reisen von Karin + Hartmut

Reise in die Bretagne Frühjahr 2019 mit Kater

Tag 8

Heute Nacht hat es langsam geregnet hier. Heute Vormittag regnet es heftig. Um 13 Uhr scheint die Sonne und wir düsen ab. Allerdings mit den Rädern, denn wir wollen mal etwas von der Gegend sehen. Und dank der Somme-Niederung kann man hier gut Radfahren. Zumindest theoretisch. Denn der Feldweg um den See herum ist so scheiße, dass man mit dem Rad nur langsam fahren kann, sonst bricht das Rad. Aber schön ist die Gegend!

Karte der Seen bei Long
Fahrt um den See bei Camping Long
Die ganze Gegend hier nennt sich so
Fahrt um den See bei Camping Long
Fahrt um den See bei Camping Long
Der "Hafen" am Campingplatz

Im Dorf Longpre haben wir folgendes gelernt:

• der Ort hat eine Mittagspause von 1 bis 3 wie in Ostfriesland!
• es gibt einen Lagerverkauf, der am 8. Mai bis 13 Uhr geöffnet ist (es war 15:30, als wir da waren)
• es gibt einen Bäcker an der Kirche, der dichtgemacht hat
• es gibt einen zweiten Bäcker am zweiten Supermarkt, der auch nicht mehr ist
• es gibt diesen zweiten kleinen Supermarkt, der in Sachen Brot nur Baguette verkauft, wahlweise in lang oder kurz

Das war dann der Punkt, wo ich mich innerlich verprügelt habe, weil ich kein Brot in Dosen mitgenommen habe.

Wir haben ein kurzes Baguette mitgenommen.

Karin mit dem Brot

Die Wartezeit in Sachen Mittagspause haben wir zur Ortsbesichtigung genutzt: wie fast alle Dörfer stirbt auch hier der Kern, die Hälfte der Häuser war zu verkaufen. Insgesamt sieht hier das meiste so aus, wie diese Bank:

Longpre Ortsbilder 1
Longpre Ortsbilder 2
Longpre Ortsbilder 3
Longpre Ortsbilder 4
Longpre Ortsbilder 5
Longpre Ortsbilder 6
Longpre Ortsbilder 7
Campingplatz mitten im Ort: zu
Longpre Ortsbilder 8
Die Rezeption des Platzes
Longpre Ortsbilder 9
Die Mühle mühlt nicht mehr
Longpre Ortsbilder 9
"Ferme" sowohl hinten, als auch vorn ...

Und noch 2 Fundstücke:

Longpre Ortsbilder 10
Longpre Ortsbilder 11
So kann man Bäume auch schneiden! Oder ist das Kunst?

Wir sind dann schnell wieder abgezogen, weil drohende Wolken von Südwesten kamen. Auf dem Platz angekommen, sah es zuerst noch so aus:

Long Wetter 1

Eine Viertelstunde später fing es an, zu schütten mit Blitz und Donner.

Long Wetter 2

Was gibt es denn noch zu erzählen? Ach ja, neben dem Platz steht ein historisches Wasserkraftwerk von 1902. Arbeitet nicht mehr, aber die Maschinen sind noch vorhanden. Führungen finden statt im April, Juni, Juli, August und September. Aber nicht im Mai !

Das alte Wasserkraftwerk in Long 1
Sieht so ein Kraftwerk aus?
Das alte Wasserkraftwerk in Long 2
Das alte Wasserkraftwerk in Long 3
Durch die Scheiben fotografiert

Und dann habe ich noch mit dem Kater eine große Runde gedreht an der Somme entlang. Das liegt entfernungsmäßig voll außerhalb unserer Norm, aber er hat das sehr gut und willig mitgemacht.

Bernstein an der Somme

Der Campingplatz hat einen eigenen Kater, der auch schwarz ist. Allerdings hat der nicht die drahtige Figur von Bernstein und sein Schwanz hat wohl bei einer Schlacht an der Somme gelitten:

Der Kater vom Campingplatz Long
Der Kater vom Campingplatz Long 2

Und zum Schluss: angesichts der vorherrschenden Brotsorte habe ich mir etwas einfallen lassen (müssen). Dies ist unsere Elektroheizung. Das silberne Blech darunter ist ein Luftleitblech, damit der Heizlüfter nicht direkt nach unten bläst.

Unser Heizlüfter

Und so nützlich kann solch ein Gerät zusätzlich sein - Toastbrot vom Heizlüfter. Nicht so braun, aber kross!

Heizlüfter als Toaster

Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei