Masuren

Die Reisen von Karin + Hartmut

Reise nach Masuren

Tag 2

Wir bleiben heute hier und sehen uns bei bestem Wetter Dömitz an. Der erste Besuch gilt einem fast verlassenen Gartengelände direkt hinter unserem Campingplatz. So spannend kann die nähere Umgebung sein ...

Doemitz-Gärten 1
Der Verbindungsweg aller Gärten - heutzutage ungenutzt
Doemitz-Gärten 2
Doemitz-Gärten 3
Doemitz-Gärten 4
Doemitz-Gärten 5
Doemitz-Gärten 6
Doemitz-Gärten 7

Danach setzen wir uns auf die Räder und besuchen die Festung Dömitz.

Aus Wikipedia: "Der mecklenburgische Herzog Johann Albrecht I. ließ die größte Festung Mecklenburgs in den Jahren 1559 bis 1565 erbauen, um die Südwestgrenze Mecklenburgs und die Elbübergänge zu sichern. ... Sie entstand in nur sechs Jahren, wozu Johann Albrecht I. in der Nähe eigens eine Ziegelei errichten ließ und sogar Maurer aus Italien beschäftigte, um den Arbeitskräftemangel im Umland auszugleichen. Die Zitadelle zeigt einen fünfeckigen Grundriss mit 5 Bastionen. Die Bastionen tragen (beginnend am Eingangstor und weiter im Uhrzeigersinn) die Namen Kavalier, Held, Drache, Greif und Burg. Alle Bastionen besitzen Kasematten. Die Kurtinen zwischen den Bastionen sind bis zu neun Meter hoch. ...
Unter der Regierung von Großherzog Friedrich Franz II wurde die Festung in der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder umfangreich renoviert. Die Außenmauern der Bastionen und Kurtinen wurden ausgebessert oder teilweise neu aufgemauert. Bei der Bastion Drache wurden die gemauerten Flanken durch steile Erdböschungen ersetzt. Zur zusätzlichen Verteidigung entstand daher zwischen der Bastion und dem Innenhof eine Zwischenmauer mit Zugbrücke und Schießscharten. ...
Der Schriftsteller Fritz Reuter, der in niederdeutscher Sprache schrieb, verbrachte auf der Festung von 1838 bis 1840 den letzten Teil seiner Festungshaft. Er wurde am 25. August 1840 entlassen. In seinem Buch Ut mine Festungstid („Aus meiner Festungszeit“) berichtet er über diese Zeit.

Festung Dömitz 1
Festung Dömitz 2
Festung Dömitz 3
Erst einmal rum
Festung Dömitz 4
Festung Dömitz 5
Zivile Nutzung heute: da nisten Schwalben
Festung Dömitz 6
Festung Dömitz 7
Festung Dömitz 8
Diese Fläche hier vorn wird als Bühne für Veranstaltungen benutzt ...
Festung Dömitz 9
... und diese Bank in der Mitte links als Schlafplatz.
Festung Dömitz 10
Dieses Gebäude (Heimatmuseum) ist wegen der Bauschäden geschlossen worden
Festung Dömitz 11
Festung Dömitz 12
Festung Dömitz 13
Festung Dömitz 14
Festung Dömitz 15
Festung Dömitz 16

Nach der Festungsbesichtigung sehen wir draußen vor dem Eingang an einer Picknickgarnitur dieses Bild: völlig erschöpft ..

Festung Dömitz 17

Wir verlassen die Festung und bummeln ein wenig durch die Stadt zum Hafen:

Dömitz Stadtbilder 1
Dömitz Stadtbilder 2
Dömitz Stadtbilder 3
Dömitz Stadtbilder 4
Dömitz Stadtbilder 5
DDR-Softeis ....

Weiter zum Hafen

Dömitz Hafen 1
Der Beachclub am Hafen-Hotel
Dömitz Hafen 1
Diese Eisenbahnbrücke stand mal hier am Hafen und querte die Elbe (Modell)
Dömitz Hafen 1
Das ist der Rest auf der gegenüberliegenden Seite
Dömitz Hafen 1
Auf der Dömitzer Seite findet sich nur dieses Relikt
Dömitz Hafen 1
Der alte Bahndamm dient heute als Wohnmobilstellplatz
Dömitz Hafen 1
Etwas weiter südlich kann man die größten Binnendünen bewundern

Morgen geht es weiter in Richtung Osten, denn uns hat heute aus der Verwandtschaft der folgende Rat erreicht: "Geschichtlich gesehen ist das schon mal schiefgegangen, so spät nach Osten aufzubrechen. Nicht, dass Ihr da einschneit ..."

Wir müssen uns also ranhalten!


Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei