Masuren

Die Reisen von Karin + Hartmut

Reise nach Masuren

Tag 5

Wir machen den Wagen fertig, um weiterzufahren. Das heißt: wir versuchen es, denn hier auf dem Campingplatz Triangel gibt es keinen Wasserhahn, um den Tank eines Wohnmobils mit einem Schlauch zu befüllen. Genauso wenig gibt es eine Möglichkeit, das Grauwasser loszuwerden. Seufz. Hoffentlich gibt es das alles auf dem nächsten Platz ...

Wir verlassen diesen Platz mit halbfertigem Womo und fahren weiter. Gleich nach Niederfinow erreichen wir diesen Ort:

Ortsschild

Von einer Fabrik ist nichts zu sehen. (nicht mehr vielleicht?) Weiter geht es zu einer Brücke, von der ein Ex-Kollege vor kurzem ein Foto geschickt hat: die Eisenbahnbrücke Neu-Rudnitz

Aus Wikipedia: "Die erste Brücke an dieser Stelle entstand 1892 als gemischte Eisenbahn- und Straßenbrücke. 1930 ging in der Lage der heutigen Brücke eine reine Eisenbahnbrücke in Betrieb, die alte Brücke diente nun ausschließlich dem Straßenverkehr. 1945 wurden beide Brücken gesprengt. Infolge der neuen Grenzziehung unterblieb zunächst ein Wiederaufbau. Die Eisenbahnbrücke wurde 1957 aus militärischen Gründen wieder aufgebaut, aber praktisch nicht mehr genutzt. 2012 sollte die Brücke für den Draisinenverkehr zwischen beiden Staaten hergerichtet werden. Seit 2015 ist der Übergang aus naturschutzrechtlichen Gründen untersagt, eine Sanierung ist vorgesehen."

Die Brücke wird gerade umgebaut, es soll in Bälde ein Radweg hinüberführen, der Rest der Trasse ist bereits Radweg. Er kreuzt hier den Oder-Radweg und dieser Ort ist deswegen ein schöner ruhiger Rastplatz. Und offensichtlich soll die Brücke in Zukunft anscheinend "Europabrücke" heißen,

Rastplatz Europabrücke 1
Dieses Bild mussten wir nur für den Kollegen machen, seins war so ähnlich
Rastplatz Europabrücke 2
Rastplatz Europabrücke 3
Rastplatz Europabrücke 4
Rastplatz Europabrücke 5
Rastplatz Europabrücke 6
Rastplatz Europabrücke 7
Rastplatz Europabrücke 8
Rastplatz Europabrücke 9
Rastplatz Europabrücke 10
Die Eichen sollen noch lange stehen ...

Nach dieser schönen erfolgreichen Pause geht es weiter zum nächsten Campingplatz

Fahrt durch den Oderbruch
Ort Zuckerfabrik
Keine Firma gesehen ...
Ort Neukietz
Wieder auf dem Kietz
Ort Kuhbrücke
Die haben aber auch Ortsnamen: keine Kuh in Sicht!

Hier in Kuhbrücke hat ein Fischerhof sich ein zweites Standbein gebaut: sie verkaufen Fischbrötchen an Touristen. Und damit die auch in Ruhe jede Menge davon essen können, musste ein Campingplatz dazugebaut werden. Das ist unser heutiges Nachtlager.

Hier liegt der Platz auf der Karte
Hier sind wir heute Nacht
Der Platz von oben
Unser Campingplatz von oben direkt an der Oder
Unser Stellplatz von unten
Unser Stellplatz von unten
Unser Stellplatz vom Oderdeich
Unser Stellplatz vom Oderdeich
Unsere Sitzecke unter einem Apfelbaum
Unsere Sitzecke unter einem Apfelbaum
Spaziergang mit Bernstein
Spaziergang mit Bernstein
Spaziergang mit Karin
Spaziergang mit Karin

Morgen fahren wir mit dem Rad nach Köstrin, bzw. was davon übrig geblieben ist ...


Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei