Norwegen

Die Reisen von Karin + Hartmut

Norwegen im Frühjahr 2022 - natürlich mit Kater Bernstein

Tag 7

Dieser Morgen ist anders alle die bisherigen:

Regen auf dem Platz Vagan

Wir haben nur noch 100 Kronen Bargeld und müssen dem Platzbetreiber die Gebühr in Euro in den Briefkasten werfen. Und damit uns das nicht noch einmal passiert, fahren wir zuerst in den Ort Hauge und Karin überredet einen Geldautomaten. Ich fotografiere derweil:

Rathaus Hauge
Rathaus von Hauge
Kunst vor dem Rathaus
In diesem Bild ist eine Karin versteckt

Bei der Herfahrt gestern erwähnte Karin einen Ort namens "Helleren", der ganz besonders sein soll. Wir fahren jetzt dorthin und sehen uns diesen Ort an:

Bilder von Helleren 1
Bilder von Helleren 2
Bilder von Helleren 3
Das ist der Ort, vollständig!
Bilder von Helleren 4
Das ist das Besondere: unter den Felsüberhang gebaut
Bilder von Helleren 5
Bilder von Helleren 6
Verlassen worden 1920
Bilder von Helleren 7
Bilder von Helleren 8
Bilder von Helleren 9
Bilder von Helleren 10
Bilder von Helleren 11

Die Wohnanlage ist 60 Meter breit und 10 Meter tief (nach hinten). Es gibt nur diese beiden Häuser, das blaue Haus stammt aus dem 18. Jahrhundert, das rote Haus wird datiert auf die erste Hälfte des 19. Jahrhundert. Die Bewohner lebten hauptsächlich vom Fisch aus dem Fjord vor ihrer Haustür, sie hatten aber auch ein wenig Gartenfläche und einige Ziegen, Schafe und Hühner sorgten für Abwechslung im Speiseplan. Mit mehr Info über diesen Ort kann ich nicht dienen, die Wikipedia weiß nur etwas norwegisches darüber.

Wir fahren weiter. Nur einige 100 Meter weiter soll es einen Spitzen-Aussichtspunkt geben. Hier ein Bild von der Aussicht:

Bilder von Helleren 12

Kurz vor Hauge sehen wir Schilder mit der Aufschrift "Ruggesteinen". Das kennen wir schon von Bornholm: ein großer Felsblock, der sich mit genügend Menschenkraft etwas bewegen lässt, ein "Ruckelstein". Der Weg dahin verläuft auf der Bahntrasse einer alten Minenbahn. Hier soll angeblich Molybdän abgebaut worden sein. Wir überlegen kurz, ob wir von Hauge aus die Räder nehmen, aber angesichts des Nieselregens sehen wir davon ab und fahren klimaunfreundlich per Diesel zum Parkplatz. Von dort muss man noch einen guten Kilometer laufen. Hier die Bilder:

Am Ruggesteinen von Hauge 1
Am Ruggesteinen von Hauge 2
Am Ruggesteinen von Hauge 3
Am Ruggesteinen von Hauge 4
Am Ruggesteinen von Hauge 5
Am Ruggesteinen von Hauge 6
Am Ruggesteinen von Hauge 7
Ist hier für Dich auch ein Gesicht zu erkennen?
Am Ruggesteinen von Hauge 8
Am Ruggesteinen von Hauge 9
Am Ruggesteinen von Hauge 10
Am Ruggesteinen von Hauge 11

Eins der Schilder weist in Richtung eines Badeplatzes am Fluss hinter mir. Wir sagen dem Kater Bescheid, dass er jetzt auch mal raus darf und dann gehen wir gemeinsam baden .... äähhh ... Badeplatz ansehen.

Am Ruggesteinen von Hauge 12
Ich kann per Foto nicht darstellen, wie der sich gefreut hat
Am Ruggesteinen von Hauge 13

Wir suchen uns jetzt einen Übernachtungsplatz.

Nummer eins ist nur 5 km entfernt, besteht aber aus einer Weide an der Straße. Die Plätze am Fluss sind mit Dauercampern belegt. Schade ...

Nummer zwei macht nicht mehr in Camping. Aus der Zeit steht noch eine alte Wohnwagenruine an der Scheune.

Nummer drei hat einen bäuerlichen Abstellplatz für Maschinen, Vorräte, Schrott und Gerümpel. Dazwischen stehen 2 Wohnmobile. Sieht abschreckend aus und deshalb drehen wir schnurstracks um.

Nummer 4 ist ein großer Campingplatz mit nicht besetzter Rezeption. Es gibt nur asphaltierte Stellflächen, sorgfältig nebeneinander ausgerichtet. Dafür ist der Platz ansonsten Baumfrei. Wir fahren noch 2 Kilometer weiter.

Nummer 5 ist ein schöner Platz mit Hecken und Bäumen und es gibt schöne Stellflächen direkt an den Dünen. Die Rezeption besteht aus einer Maschine, die auf Kreditkarten reagiert. Deren Menüführung ist so miserabel, dass Karins Blutdruck in den Keller gefallen ist, ich musste ihr gut zureden und das Händchen mit der Kreditkarte halten und führen.

Wir sind jetzt also auf dem Campingplatz Brusand-Camping.

Karte von der Gegend um Brusand
Hier sind wir heute Nacht
Platz von oben
Hier ist gut zu sehen, wie dicht wir an den Dünen stehen
Bilder vom Campingplatz Brusand 1
Bilder vom Campingplatz Brusand 2
Das mittlere Display ist wichtig, aber kaum abzulesen
Bilder vom Campingplatz Brusand 9
Hier unser Stellplatz
Bilder vom Campingplatz Brusand 3
In die Dünen geht es nur über diesen Überstieg
Bilder vom Campingplatz Brusand 4
Bilder vom Campingplatz Brusand 5
Bilder vom Campingplatz Brusand 6
Ein Bild vom Platz
Bilder vom Campingplatz Brusand 7
Genug fotografiert, kommst Du?
Bilder vom Campingplatz Brusand 8
Schnell, ich hab Hunger

Bernstein kennt keinen Überstieg, hat den hier aber sofort benutzt, als wäre das das normalste von der Welt.

Bilder vom Campingplatz Brusand 10
Ich mache mit Karin noch eine Wanderung ans die Nordsee.
Bilder vom Campingplatz Brusand 11
Bilder vom Campingplatz Brusand 12
Bilder vom Campingplatz Brusand 13

Morgen fahren wir nach Stavanger. Der dortige Stadtcampingplatz sollte katzengerecht sein. Wir werden sehen ....


vorheriger Tag nächster Tag



Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei