Die Reisen von Karin + Hartmut

LED-Licht im Wohnmobil

Stand Februar 2020

Wohnbereich

Die LED-Streifen, die man überall für wenig Geld kaufen kann, sind inzwischen in mehreren Helligkeiten und in verschiedenen Lichtfarben erhältlich, dabei fertig für 12 Volt konfektioniert und alle 5 cm trennbar. Und das für 10 Euro pro 5 Meter. Und weil der Pössl ziemlich dunkel beleuchtet ist (210 waren die LED's noch nicht so hell), Hab ich mich mal dran gemacht und Helligkeit in den Wagen eingebaut. Dazu habe ich mir U-Profile besorgt mit 10x10mm BreitexHöhe, die Streifen eingeklebt (die haben selbstklebende Rückseiten) und kleine Schalter mit in die Profile gebaut. Für die Stromversorgung reichen 0,5 mm²-Kabel. Der Saft komt von den eingebauten Leuchten bzw bei dem LED Streifen quer über den Vordersitzen von der selbstgebauten Stromverteilung im Oberschrank.

Die Profile habe ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Die Lichtfarbe bzw. - wie der Fachmann sagt - die Farbtemperatur ist 3000k, das entspricht der Farbe von Glühbirnen. Das wirkt gemütlicher.

Die Selbstklebefolie an den Streifen hält nicht, das doppelseitige Klebeband auch nicht! Ich musste die Streifen zusammen mit den Profilen zusätzlich mit kleinen Schrauben am Schrank befestigen. Ich habe dazu den Streifen sorgfältig untersucht, wo ich durchschrauben konnte ohne Leiterbahnen kurzzuschließen oder zu unterbrechen. Geht aber am Rand.

LED-Streifen über dem Tisch
Dies ist der Schrank über dem Tisch
Der Schalter dafür
Den kleinen Schalter habe ich gleich mit in die Leiste geklebt
LED-Streifen über den Sitzen vorn
und der Schalter dafür
LED-Licht 5
Blick nach hinten ohne LEDs
LED-Licht 6
... und mit
LED-Licht 7
Blick von hinten nach vorn ohne
LED-Licht 8
... und mit.

Schlafbereich

Beleuchtung am Bett 1
Volles Licht eingeschaltet am Bett

Das sind jetzt insgesamt 4 Leuchten, denn die alten habe ich nicht abmontiert und noch 2 LED-Streifen hinzugefügt. Der Beweis:

Beleuchtung am Bett 2
Und jetzt nur halbes Licht

Diese Helligkeit ist für's Bettenmachen prima und auch zum Suchen von Brillen und Keksen gut zu gebrauchen. Aber meistens zu hell. Ein Dimmer gehört dazu. In diesem Fall ist es ein ganz einfacher Berührungsdimmer:

Der Dimmer dazu
Der "Touch"-Dimmer

Funktionsweise:

  • kurzes Tippen: Licht an/aus abwechseln
  • Tippen und halten: heller/dunkler abwechselnd

Und der kann das Licht richtig dunkel werden lassen:

Beleuchtung am Bett 3
schön dunkel

Hier der Dimmer im Original. Kostenpunkt ca. 10 Euro.

Der Dimmer
So wird der Dimmer verkauft
geschraubter Schalter

Die Elektroverteilung ist bei unserem Wohnmobil direkt über den Leuchten im Schrank montiert, daher ist die Stromquelle kein Problem. Eher schon die Arbeit selbst im Schrank.

Nachbemerkung nach 2 Jahren Betriebszeit: Nur mit Klebstoff halten die Schalter nicht. Ich habe sie mit 2 mm-Gewindeschrauben festgemacht.


Bad

LED Licht im Bad
Da macht das Zähneputzen Spaß

Stauraum

Unser Stauraum
Unter dem Bett ist der Stauraum für Getränke ...
Stauraum ohne Licht
... an die wir dank Schwingklappe schnell rankommen
Stauraum mit Licht
Mit dem Licht finden wir endlich, was wir suchen
Lichtstreifen montiert
So sind die LEDs montiert, Strom liegt auf dem Wassertank links hinter der Wand
Schalter dazu
Die Klappe wird gehalten mit dem schwarzen Magneten, der weiße Klotz ist der magnetische Lichtschalter

Kühlschrank

Da war eine LED-Funzel drin, die auch noch ungüntig unter dem Eisfach angebracht war. Jetzt habe ich brauchbares Licht eingebaut (gabs mal bei Lidl). Funktioniert mit 6 AAA-Zellen und reagiert auf Bewegung bzw. Lichtwechsel.

LED-Leuchte für den Kühlschrank von vorn
Dies ist die Leuchte von vorn
LED-Leuchte für den Kühlschrank von hinten
Dies ist die Leuchte von vorn
Die Halterung im Kühlschrank
Die Halterung im Kühlschrank schäg eingeschraubt
LED-Leuchte im Kühlschrank
Die Leuchte eingesetzt
Das Licht dieser Leuchte
Und dies ist das Licht

Viel Spaß beim Nachbau und Angst vor dem Lötkolben darf man natürlich nicht haben ...


Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei