Reise in die Bretagne

Die Reisen von Karin + Hartmut

Reise in die Bretagne Frühjahr 2019 mit Kater

Tag 40

Heute ist "Tag des Salzes"! Zumindest für uns, denn wir besuchen heute das Salzzentrum der Bretagne. Das ist eine große Fläche von etwa 20 km², auf der Verdunstungsflächen angelegt sind, in denen Meerwasser durch Sonne und Wind verdunstet. Was übrigbleibt, ist Salz. Davon lebt die ganze Gegend, dafür ist die Bretagne bekannt. Also ab auf die Räder und rein in die Fläche. So sieht die Gewinnungsfläche aus:

Die Salzgewinnungsgegend 1
Die Salzgewinnungsgegend 2

Das Ganze funktioniert so: Die Hochwasser des Winters können durch Priele Vorratsteiche füllen, aus denen dann im Frühjahr die eigentlichen Verdunstungsflächen befüllt werden. Letztere kann man daran erkennen, dass sie klein unterteilt sind. Hier der Funktionsplan der Verdunstung:

Funktionsplan der Verdunstung

Salzwasser kommt vom Vorratsbecken unten über ein Klär- und Absetzbecken in die Ringleitung unten. Die führt das Wasser zur gelben Fläche unten links. Von hier fließt das Wasser nacheinander durch alle gelben Becken, wo ein Teil verdunstet und der Rest des Salzwassers wird dann über die orangefarbenen in die roten Becken verteilt. Hier kristallisiert bei einer bestimmten Konzentration das Salz aus und wird per Hand auf die kleinen Inselchen gezogen. Von dort dann per Schiebkarre zu einer größeren Halde, von der es dann die Genossenschaft abholt.

Und jetzt die Bilder aus der realen Welt dazu:

Die Salzgewinnungsparzellen 1
Rechts das Vorratsbecken, links die Verdunstung
Die Salzgewinnungsparzellen 2
Die Salzgewinnungsparzellen 3
Verteilgraben für die "roten" Becken
Die Salzgewinnungsparzellen 4
Die Salzgewinnungsparzellen 5
Auf diesem Platz wird das Salz zwischengelagert für die Genossenschaft
Die Salzgewinnungsparzellen 6
So, wie hier
Die Salzgewinnungsparzellen 7
Reiche Vogelwelt, die Reiher sind gar nicht scheu

Die Genossenschaft kontrolliert das ankommende Salz und sortiert es nach Qualität und Körnung. Das verkaufsfertige Salz sieht dann zum Beispiel so aus:

Fertiges Salz grob
grob
Fertiges Salz etwas feiner
nicht ganz so grob
Fertiges Salz noch feiner
etwas feiner
Fertiges Salz ganz fein
fast Mehl

Zum Größenvergleich: die Farbpunkte neben dem Salz sind die Farbpixel vom Drucken eines Prospektes ...

Das Salz wird dann an Firmen verkauft, die es allen möglichen und unmöglichen Produkten zusetzen, um damit viel Geld zu verdienen. Eine große Auswahl der Produkte wird im Shop des Infozentrums verkauft, genau hier:

Das Infozentrum
Der Shop im Infozentrum

Und hier eine Ausstellung von Waren, die irgendwas mit dem Salz der Bretagne zu tun haben. Die Stadt neben diesem Gebiet heißt übrigens Guerande, deswegen steht der Name oft dabei. Wir werden sie uns morgen ansehen.

Produktausstellung 1
Produktausstellung 2
Produktausstellung 3
Produktausstellung 4
Produktausstellung 5
Produktausstellung 6

Ein paar Einzelprodukte: (ich musste durch Glasscheiben fotografieren, sorry für die miese Qualität)

Einzelne Produkte 1
Einzelne Produkte 2
Einzelne Produkte 3
Einzelne Produkte 4
Einzelne Produkte 5
Einzelne Produkte 6
Einzelne Produkte 7
Einzelne Produkte 8

Und zum Schluss: als wir auf dem Weg zu diesem Infozenttrum waren, überholten uns eine ganze Reihe Oldtimer, beim Infozentrum haben wir uns dann noch mehr angesehen. Es war die Tour de Bretagne, eigentlich bekannt als Radrennen, dies aber die Oldtimerversion. Die Kette riss irgendwie nie ab, als wir wieder rauskamen, zogen immer noch welche vorbei, jetzt aber die langsameren Nutzfahrzeuge. Eine kleine Auswahl:

Oldtimer Rallye 1
Oldtimer Rallye 2
Oldtimer Rallye 3
Oldtimer Rallye 4

Zum Anfang
Feedback? Dann schreib mir: spieluhr [ett] posteo [punkt] de
Copyright 2018 by Hartmut Krummrei